«Fotografie und – ist – oder Kunst?»

Vorlesungen
von Grischa Meyer
Mittwochs um 19 Uhr in der Ostkreuzschule

20.9. > Abstrakte Kunst
18.10. > Surrealismus
1.11. > Fluxus
22.11. > Pop Art (neues Datum)
29.11. > Postmoderne

Die Vorlesungen sind gratis, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Bringt gerne jemanden mit … am besten zu allen fünf Veranstaltungen.

mehr zu Grischa Meyer

Noire et Blanche, 1926 (Foto © Man Ray, ebenso das Beitragsbild)

«Fluxus wird noch gebraucht in einer Welt der Anmaßung und Falschheit, der Angeberei und Humorlosigkeit». (Dick Higgins)

«Wie kommt es dass sich Fotografen regelmäßig fragen oder fragen lassen müssen, ob Fotografie Kunst ist, während sich das die Maler und Bildhauer wahrscheinlich nie fragen?

Auf ganz und gar nicht akademische Weise wollen wir an fünf Abenden herausfinden, was die Kunst mit der Fotografie und die Fotografie mit der Kunst zu tun hat. Dazu schauen wir Bilder und kleine Filmausschnitte an, die kommentiert werden. Mit sehr persönlich ausgewählten Beispielen soll gezeigt werden, wie die Kunst sich seit der Erfindung der Fotografie verändert hat.

Die Lektionen beginnen um 19 Uhr und dauern immer ca. zwei Stunden. Man muss sich nicht anmelden und kann Freunde mitbringen. Schön wäre es, wenn man sich entschließen könnte, zu allen Terminen zu erscheinen.»

(Text von Grischa Meyer)

Siehe auch das Interview mit Grischa Meyer auf dem oks-blog

Foto: Hans Richter; Flyer: Grischa MeyerFoto: Andy Warhol; Flyer: Grischa Meyer
Foto: Jeff Koons; Flyer: Grischa Meyer