Basisklasse
Mit der Basisklasse beginnt das Grundstudium. Dieses soll dazu dienen das Medium Fotografie in allen Bereichen kennenzulernen. Fotografische Techniken werden erlernt und die Besonderheit des fotografischen Sehens erlebt.
Lehrinhalte


- Sachlichkeit: fotografische Wiedergabe von Gegenständen in ihrer Materialqualität und Körperlichkeit
– Das Leben der Dinge: Beziehung von Gegenständen zueinander und zu dem sie umgebenen Raum
– Die äußere Welt: vom Raum zur Landschaft und zur Architektur
– Porträt und Menschenbild: vom körperlichen Äußeren zu Gestus und Individualität
– Reportage und Erzählung: vom Einzelnen zum Ganzen, vom Statischen zum Bewegten, vom Bericht zur Erzählung
– Essay:
 vom Objektiven zum Subjektiven



Weitere Inhalte
– Vertiefung der fotografisch-handwerklichen Fähigkeiten
– praktische und theoretische Einführung in die digitale Bildver(/be-)arbeitung
– 
Vorlesungen zur Geschichte und Theorie der Fotografie
– Diskussionen über zeitgenössischen Fotografie
– 
Gestaltungslehre – theoretische und praktische Ausbildung
– praktische Anleitung zur eigenständigen Arbeit in den digitalen und analogen Laboren und im Fotostudio
– 
Betreuung eigener, über den Unterricht hinausgehender Fotoprojekte

IMG_1434_MaravKummer

Voraussetzungen
– Mindestalter 18 Jahre
– Eigene fotografische Arbeiten
– Komplette Bewerbungsunterlagen

1. und 2. Semester

Sommerklasse: März bis Februar
Winterklasse: September bis Juli
Lehreinheiten
insgesamt 60 Unterrichtstage bestehend aus je 4 Doppelstunden
Studiengebühr
350,00 € monatlich (2 Semester à 5 Monate), zzgl. 19% MwSt.
Bei Einmalzahlung des Jahresbeitrages 3% Rabatt